Reisen während der Schwangerschaft und Kranke und behinderte Reisende

Show All

  • Reisen während der Schwangerschaft

    Welche Regelung der THY Turkish Airlines gilt für schwangere Passagiere?

    • Von werdenden Fluggästen, die ihre 28. Schwangerschaftswoche (7. Monat) nicht überschritten haben, wird kein gynäkologisches Attest gefordert. 
    • Bei Einzelschwangerschaft können werdende Mütter von der 28. bis 35. Schwangerschaftswoche mit einem Attest von Ihrem Gynäkologen, versehen mit dem Vermerk „ Kein Hindernis für eine Flugreise“, reisen. Nach der 36. Schwangerschaftswoche wird der Flug trotz Vorlage eines gynäkologischen Attests nicht gestattet.  
    • Bei Zwillings- oder Mehrlingsschwangerschaften wird der Flug von werdenden Müttern in der 28. bis 31. Schwangerschaftswoche mit einem Attest vom eigenen Gynäkologen, versehen mit dem Vermerk „  Kein Hindernis für eine Flugreise“  gestattet. Nach der 32. Schwangerschaftswoche wird die Flugreise trotz Vorlage eines gynäkologischen Attests nicht gestattet.  
    • Das gynäkologische Attest darf nicht älter als sieben Tage sein. 
    • Das Attest muss unbedingt mit dem Vor- und Nachnamen, der Diplomnummer und der Unterschrift des auszustellenden Arztes versehen sein.
  • Kranke und behinderte Reisende

    Wir empfehlen unseren Fluggästen für eine ungestresste Abwicklung am Flughafen bei Inlandsflügen 1 Stunde und bei Auslandsflügen 2 Stunden vor dem Abflug am Flughafen zu erscheinen.

    Das Flugbegleitungsteam kann Ihnen während dem Flug bei Atemgeräten, Nahrungszunahme, Medikamentenverfolgung und WC-Bedarf leider nicht behilflich sein. Sie können Sie jedoch für den WC-Bedarf auf dem Hin- und Rückweg begleiten.

    Kranke Fluggäste:

    • Kranke Fluggäste, können mit einem ärztlichen Attest vom Arzt im Flughafengebäude oder  dem sie behandelndem Arzt, versehen mit dem Vermerk „ Kein Hindernis für eine Flugreise“, mit der Turkish Airlines reisen.
    • Dieses ärztliche Attest, dessen Ausstellungsdatum nicht älter als 10 Tage sein darf, ist in englischer oder türkischer Sprache auszustellen.
    • Fluggäste die an Bord eine Betreuung beanspruchen fliegen unter der Betreuung einer Begleitperson.

    Seh- und hörbehinderte Fluggäste:

    • Von unseren Seh- und Hörbehinderten Fluggästen wird kein ärztliches Attest gefordert. Von unseren Sehbehinderten und Hörbehinderten Fluggästen wird keine Gesundheitsbescheinigung gefordert und sie können ohne Begleitung reisen. Doch Fluggäste die sowohl Seh- als auch hörbehindert sind dürfen ohne Begleitperson nicht reisen.
    • Blindenhunde und vergleichbare Servicehunde können kostenlos und unter vorzeitiger Reservierung mit in die Kabine. Diese Servicehunde als Reisebegleiter unserer Fluggäste werden ohne Käfig an Bord genommen.  Doch haben die Hunde rein, mit einem Maulkorb versehen zu sein und bei Fuß ihrer Besitzer Platz zu nehmen. Das an Bord akzeptierte Servicetier muss im Besitz einer gültigen Gesundheitsbescheinigung, eines Ausweises, Impfpasses sein oder die gemäß den Regelungen des anzureisenden Landes erforderlichen Unterlagen müssen vollständig sein.   

    Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität:

    • Von unseren behinderten Fluggästen mit eingeschränkter Mobilität wird kein Flugtauglichkeitsbericht gefordert, jedoch dürfen Fluggäste  die aufgrund der Schwere ihrer eigenen eingeschränkten Mobilität gar nicht in der Lage zu sein, die eigenen Bedürfnisse auszuführen und bei ihren eigenen Evakuierungen zu unterstützen, nicht ohne Begleitperson und Betreuung fliegen. 
    • Bei Anfragen auf Krankentragen, ist 24 Stunden vor der Abflugszeit eine Reservierung erforderlich. Für Flüge mit einer Abflugszeit von früher als 24 Stunden können Sie sich bei unseren Reservierungseinheiten informieren.
    • Für unsere mobilitätseingeschränkten  Fluggäste ist am İstanbul Atatürk Flughafen ein Sonderbetreuung Check-in Schalter vorgesehen. An anderen Flughäfen hingegen wird Vorrang gewährt. 

    Wer wird abgelehnt?

    • Fluggäste die während dem Flug auf die Nutzung von elektrischen oder Luftdruckgeräte angewiesen sind (außer den Seitens der THY sicher gestellten Sauerstoff Flaschen und tragbare Atemgeräte)
    • Fluggäste die vor dem Schließen der Bordtüren einen Asthmaanfall erleiden. 
    • Neugeborene in ihren ersten 48 Stunden
    • Fluggäste mit ansteckenden Krankheiten werden während der Ansteckperiode auf keinem Fall an Bord und zum Flug akzeptiert.