Turkish Airlines entscheidet sich der Star Alliance beizutreten

Turkish Airlines (Türk Hava Yollari A.O.) befindet sich seit einigen Jahren in einer Wachstumsphase und hat mit so großen Aktivitäten wie dem Kauf von 61 neuen Flugzeugen und der Eröffnung von 24 neuen Flugzielen die weltweite Aufmerksamkeit der Flugreisebranche auf sich gezogen. Daraus folgten Angebote von Airline Allianzen an die Turkish Airlines, uns in ihre Allianzen einzubinden. Für die Allianzen ist unsere Partnerschaft aufgrund unseres globalen Flugnetzes und unserer wirkungsvollen Position in bestimmten Märkten von zunehmender Bedeutung.
Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es weltweit drei herausragende Airline Allianzen. Diese sind die 1997 unter Führung der Lufthansa in Europa gegründete Star Alliance, die 1998 unter der Führung der British Airways in Europa gegründete Oneworld und die im Jahr 2000 unter der Führung der Air France in Europa gegründete Sky Team.

Nach Verdoppelung seiner Passagierzahlen in den letzten drei Jahren, hat sich die Turkish Airlines grundsätzlich entschlossen, mit Airline Allianzen zu kooperieren um Lösungen für die ständig steigenden Bedürfnisse der Passagiere anbieten zu können.

Nach einer Realisierung der Teilnahme an einer dieser drei Airline Allianzen werden unsere Kunden einige bedeutende Vorteile nutzen können, wie das Angebot von weltweit mehr Flugzielen, das Sammeln und der Verbrauch von Meilen innerhalb der Allianz Airlines, das Erfahren bestimmter zusätzlicher Vorzugsbehandlungen wie die Nutzung von CP Lounges sowie weitere Privilegien.

Die Umsetzung des strategischen Ziels einer Allianzteilnahme wurde in Übereinstimmung mit der vom Aufsichtsrat im Jahr 2004 beschlossenen Resolution in Studien durch einen Unterausschuss inititiert. Seit Mitte des Jahres 2005 wurden sowohl mit Repräsentanten der Star Alliance als auch mit der Sky Team gegenseitige Meetings im In- und Ausland abgehalten und Informationen und Dokumente bezüglich wichtiger Fragen wurden gesammelt. Die betroffenen Abteilungen innerhalb unserer Gesellschaft haben auf Basis dieser Dokumente Analysen und Bewertungen erstellt.

In Übereinstimmung mit den erstellten Analysen und Bewertungen hat unser Aufsichtsrat auf der heutigen Sitzung entschieden, daß Beitrittsverhandlungen mit der STAR ALLIANCE aufgenommen werden sollen. Dabei wurden die wettbewerblichen Rahmenbedingungen, die materiellen Vorteile, die bessere Erreichbarkeit einer globalisieten Welt und der Beitrag zur Realisierung von mittel- und langfristigen Zielen unserer Gesellschaft berücksichtigt.

Die Planung sieht vor, innerhalb von 1 – 1,5 Jahren nach der ersten Absichts-Vereinbarung den Beitritt zu realisieren. Das ist der Zeitraum für unsere Gesellschaft, zur Vorbereitung und Anpassung der verschiedensten Projektfelder wie der Informationstechnologie, Marketing, Verkauf, Kundendienstleistungen und Bodendienste.

17.03.2013 Updated