Zum Hauptmenü

Aufgegebenes Gepäck

Um Probleme auf Ihrer Reise zu vermeiden, können Sie alle unten aufgeführten Warnhinweise zu aufgegebenem Gepäck und auf unserer Seite Einschränkungen lesen.

Registriertes Gepäck berechnen

Mit unserem Tool zur Gepäckberechnung können Sie die am Zielort geltenden Gepäckbedingungen überprüfen und die Übergepäckgebühren ermitteln. Je nach Flug können einige Bedingungen variieren. Die genauen Einzelheiten zu den Gepäckbestimmungen finden Sie in Ihren Reservierungsinformationen und den Gepäckinformationen auf Ihrem Ticket.

*Im Folgenden finden Sie alle Ausnahmen, die nicht im Tool zur Gepäckberechnung aufgeführt sind.


Berechnen

Gepäckbedingungen

  • Auf allen Flügen darf ein einzelnes Gepäckstück bis zu 32 kg wiegen. Wir akzeptieren kein Gepäckstück mit einem Gewicht von mehr als 32 kg. 
  • Um Probleme bei der Einreise zu vermeiden, sollten Sie sicherstellen, dass Sie keine Lebensmittel mitführen, deren Transport eingeschränkt oder verboten ist. 
  • Für Kleinkinder kann pro Flug ein Gepäckstück mit einem Gewicht von 10 kg und auf Flügen mit Stücksystem ein Gepäckstück mit einem Gewicht von 23 kg mitgenommen werden. Auf allen Flügen dürfen Kinderwagen, die eine maximale Höhe von 115 cm nicht überschreiten, mitgenommen werden. Für Kinder gilt dieselbe Freigepäckmenge wie für Erwachsene. 
  • Die Gepäckbestimmungen für internationale Flüge, die als Interline-Flüge mit einer anderen Fluggesellschaft durchgeführt werden, sind in den Richtlinien der IATA (International Air Transport Association) festgelegt. Die Gepäckbestimmungen, die in diesen Richtlinien festgelegt sind, hängen von den Vorschriften des Most Significant Carrier (MSC) ab. In der Regel gilt die Fluggesellschaft, die die längste Flugstrecke des Reiseweges zurücklegt, als MSC. Es gibt aber einige Ausnahmen.
  • Die Vorschriften des US DOT (US Department of Transportation) gelten für Interline-Flüge in die/aus den USA , die Vorschriften der CTA (Canada Transportation Agency) gelten für Interline-Flüge nach/aus Kanada. Dementsprechend gelten für die gesamte Reise die Vorschriften des First Marketing Carrier, der den ersten Reiseabschnitt durchführt. Diese Fluggesellschaft kann auch als Most Significant Carrier gelten.

Bestimmungen zum packen von registriertem Gepäck

  • Es ist erlaubt, flüssige oder halbfeste Substanzen, die auslaufen können, in Ihrem registrierten Gepäck (Gepäck im Frachtraum) mitzuführen, wenn diese angemessen verpackt sind (d. h. Sie treffen Vorkehrungen dagegen, dass diese brechen, auslaufen oder andere Objekte verschmutzen könnten). 
  • Flüssige Substanzen müssen so vakuumiert, verschlossen, abgedichtet oder in einer selbstklebenden Tüte platziert werden, dass die Flüssigkeit nicht austreten kann. Flüssigkeiten, die etwa aufgrund Ihrer Verpackung (zum Beispiel Kartons, Aluboxen, Beutel, Plastiktüten oder Plastikbehälter) austreten und andere Gegenstände verschmutzen können, sind als Handgepäck oder registriertes Gepäck nicht an Bord zugelassen. 
  • Flüssigkeiten (ausgenommen Wasser ohne Zusätze), die im registrierten Gepäck mitgeführt werden, müssen in abgedichteten Behältern mit einem Volumen von jeweils maximal 1 Liter transportiert werden. Insgesamt dürfen nicht mehr als 5 Liter mitgeführt werden. 
  • Auf unserer Seite Einschränkungen finden Sie wichtige Informationen zur Gepäckabfertigung vor der Reise.

Sportausrüstung, Musikinstrumente und Übergepäck

  • Auf Inlandsflügen wird ein Satz bestimmter Sportausrüstungen kostenlos transportiert. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Sportausrüstung
  • Wenn die Freigepäckgrenze überschritten wird, gilt Ihr Gepäck als Übergepäck. Über unsere Online-Kanäle und Verkaufsstellen können Sie zusätzliches Übergepäck buchen.